Coat of arms/logo

Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

TOUR du DUERF from 23.06. to 13.07.2019

  • 201,662

    kilometres cycled

  • 29

    t CO2 avoided

  • 30

    Teams

  • 1,438

    Active cyclists

  • 17/33

    Parliamentarians

Coat of arms/logo

Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

TOUR du DUERF from 23.06. to 13.07.2019

  • 201,662

    kilometres cycled

  • 29

    t CO2 avoided

  • 30

    Teams

  • 1,438

    Active cyclists

  • 17/33

    Parliamentarians

The following towns/communities have already registered:

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Stadt Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck participated in TOUR du DUERF from 23. June to 13. July 2019.

Contact information

Darja Konec-Fakler
Umweltamt

Tel.: 089 800 98-158
puchheim at stadtradeln.de

Stadt Puchheim
Poststraße 2
82178 Puchheim

Events

ADFC-STADTRADELN-Auftakttour

Sonntag, 23. Juni, Am Grünen Markt, Start 11.00 Uhr, Treffpunkt 10:45 Uhr

Rundtour nach Westen mit Treff aller Landkreis-STADTRADLER in Gröbenzell. Anschließend gemeinsamer Radlcorso zum Gröbenzeller Sporttag, Freizeitzentrum, Wildmoosstraße 36.

 

ADFC-STADTRADELN-Abschlusstour

Samstag, 13. Juli, Am Grünen Markt, Start 11:00 Uhr, Treffpunkt 10:45 Uhr

"Zu Schloss und See im Dachauer Südkreis"

Wir fahren auf autoarmen Nebenstraßen über Gröbenzell und Feldgeding zum Eisolzrieder Badesee. Über Palsweis kommen wir nach Lauterbach mit Schloss und Jakobskirche. Einkehr in Rottbach. Zurück nach Puchheim radeln wir durch das Fußbergmoos und Olching. Länge ca. 45 km.

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
All inhabitant categories

STADTRADELN-Stars

Photo

Eigentlich habe ich das Gefühl, nicht hierher zu gehören, denn in meinem Alltag gibt es nur das Fahrrad oder meine Füße oder den ÖPNV, um mich von A nach B zu bringen.

Warum bin ich dennoch dabei?

Meine Kommune Puchheim hat seit einiger Zeit ein Lasten-Pedelec, das sich die Bürger kostenlos ausleihen können. Sperrmüll habe ich damit entsorgt, Pflanzerde aus dem Gartencenter heim geradelt, sowie Getränkekisten transportiert. Und als ich es kürzlich wieder zurückgebrachte, hat sich ein Gespräch ergeben, in dessen Verlauf mir klar wurde, dass mein Alltag wohl doch nicht ganz so normal ist, wie ich ihn immer empfinde. Das Stadtradeln ist eine Gelegenheit, um mal drei Wochen lang zu reflektieren, wie mein Leben mit Familie, Arbeit und Freizeit abläuft.

Photo

 

Warum engagiere ich mich beim STADTRADELN-Star? Ich habe bereits im letzten Jahr beim STADTRADELN erfolgreich teilgenommen. Das Fahrrad und der mit Warnweste markierte Rucksack sind mein ständiger Begleiter, nicht nur auf kurzen Strecken oder beim Abholen meiner Frau aus dem Münchner Büro. Jedes Jahr eine Alpenüberquerung mit allem Gepäck zu absolvieren, ist immer wieder toll und geht an meine Grenzen. Leider fällt unsere diesjährige Radlreise über das Stilfser Joch und den Passo del Vivione, mit Ankunft in Mailand, nicht in den STADTRADELN-Zeitraum. Doch jetzt möchte ich mich einer ganz anderen Herausforderung stellen und die Komfortzone „Automobilität“ gänzlichst – für 3 Wochen - verlassen. Ich möchte mich testen und die Erfahrung sammeln, wie mobil ich ohne Auto den Alltag meistere. Im Bewusstsein, mich nicht einfach ins Auto setzen zu können, um am Ammersee den Sonnenuntergang bei einer Brotzeit oder die Urlaubsreise mit der 17jährigen Tochter (mit Abholung in Berlin!) nach Amsterdam zu genießen.

Besonders stolz bin ich auf meine Frau, die mich bei unseren Aktivitäten immer unterstützt. So haben wir schon viele tausend Kilometer gemeinsam auf dem Fahrrad verbracht und einige abgefahrene Reifen tauschen müssen. Auch die Erfahrung meiner Frau beim letzten STADTRADELN-Auftakt werde ich beherzigen. So ist sie – in dem Wissen, dass man nur einmal um Puchheim radelt - ohne Trinkflasche, Helm und Radlhose losgezogen. In diesem ungewöhnlichen Outfit überraschte sie selbst unsere Tochter, die meinte: „So willst Du losfahren?“. Ich werde gerüstet sein und hoffe, dass das Wetter auf unserer Seite ist – falls nicht, freue ich mich, die im Schrank verstaubenden Regenuntensilien rausholen zu dürfen.

Photo

Ich bekam auf einer Exkursion nach Kopenhagen mit einer Influenza Kontakt, so dass ich seitdem mit Radlfieber rumfahre. PUCHHEIM ist ein gutes Pflaster um sich genauso selbstverständlich wie in Europas Fahrradhauptstadt mit dem Rad zu bewegen. Man kann hier auf das Auto verzichten, weil man tatsächlich mit dem Fahrrad effektiver unterwegs ist. Das will ich in den nächsten 21 Tagen erleben und als Influencer für ein radlfreundliches PUCHHEIM werben. Also: holen Sie sich auch das Radlfieber!

Norbert Seidl

Erster Bürgermeister

Stadt Puchheim 

Photo

Warum ich als STADTRADELN ⭐️ teilnehme?

Mein Name ist Monika Keck, ich bin Einsatzleitung / Koordinatorin beim ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Caritas Fürstenfeldbruck.

Ich möchte durch das Radeln und den Verzicht auf Fleischkonsum meinen CO2 Verbrauch deutlich senken! Durch die Öffentlichkeitsarbeit ist es außerdem mein zweites Ziel, den Hospizdienst der Caritas im Landkreis Fürstenfeldbruck noch bekannter machen. Schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen, die unsere Hilfe brauchen, sollen wissen, dass es uns im Landkreis gibt. Unser Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Fürstenfeldbruck ist zudem auf Spenden (für die Fortbildungen der Hauptamtlichen) angewiesen.

Was macht der Hospizdienst? Wir sind ein Team aus 3 Hauptamtlichen und 47 ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen. Derzeit bilden wir noch zusätzlich 11 Ehrenamtliche aus, die ab Herbst dieses Jahres in den Einsatz zu den Patient*innen gehen werden. Wir fahren mit unseren Team durch den ganzen Landkreis Fürstenfeldbruck und besuchen die Patient*innen zuhause, in der Klinik und auch in den 16 verschiedenen Pflegeheimen. Als Hospizdienst begleiten wir schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen am Lebensende und vermitteln unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen. Die Wünsche der erkrankten Menschen zu erfüllen und Ihre Lebensqualität zu erhalten, liegt uns sehr am Herzen. Ein gutes Leben bis zum letzten Atemzug soll ermöglicht werden.

RADar! in Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Team captains

Report

Liebe radelnde Puchheimerinnen und Puchheimer,

die Sportfreunde Puchheim e.V. sind mit ihrem Dienstags- und Donnerstags-Radeln ein fester Bestandteil der Puchheimer Radlwelt. An diesen Tagen treffen sich Normal- und Pedelec-Radler zu etwa 40 und 60 km langen Radtouren in die Umgebung Puchheims. Man kann davon ausgehen, die rd. 150 aktiven Sport- und Wanderradler auch fleißige Alltagsradler sind und damit auch in Puchheim zur Klimaverbesserung beitragen. Kommen Sie zu unserem Stadtradelteam, machen Sie eine Schnupperfahrt, nicht nur virtuell, sondern auch real - jeden Dienstag um 10 Uhr. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gut für Ihre Gesundheit und das Klima!


Ihr
Thilo Koch

Report
Photo

Sabine Schober

Team: like2bike

Radeln macht gute Laune, entschleunigt und ist gesund. Nicht nur für die Natur, sondern in erster Linie für einen selbst. Wann immer man in die Pedale tritt, füllen sich die Lungen mit Sauerstoff, die Haut tankt Vitamin D, der Kreislauf kommt in Schwung. Man spürt den Fahrtwind, hört die Vögel zwitschern, kann die Farben der Natur auf sich wirken lassen. Ein Stück Freiheit!
Nehmen Sie sich diese Freiheit und radeln Sie mit! Ob sportlich oder gemütlich, ob zur Arbeit oder in der Freizeit, Sie sind herzlich eingeladen!

Report
Photo

Marion Strencioch

Team: STEMMER IMAGING

Wie jedes Jahr radeln die Mitarbeiter von STEMMER IMAGING für Klima, Gesundheit, Ruhm und Ehre (es gilt unseren dritten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen) und vor allem auch für einen guten Zweck: Jeder Kilometer, den wir radeln, wird in eine Spende für eine lokale wohltätige Organisation umgewandelt. Wir hoffen auf viel gutes Radelwetter während der Puchheimer Stadtradelzeit und wünschen auch allen anderen Teams viel Spaß beim Indiepedaletreten!

Report
Photo

Norbert Seidl

Team: Team Verwaltung

Leute aus fern und nah: ab 23. Juni wird geradelt was die Pedale hergeben. Wir haben ein Ziel: 5 0 0 0 Kilometer und damit werden wir das stärkste Kommunalparlament in Bayern. Auf den Sattel und los geht´s!

Report
Photo

Reinhild Friederichs

Team: Radln4Asyl

Auch in diesem Jahr ist der Asylhelferkreis beim Stadtradeln wieder mit dabei. Die Touren im vergangenen Jahr waren sowohl für die Geflüchteten als auch für die ehrenamtlichen Asylhelfer ein tolles Erlebnis.
Neben dem positiven Gemeinschaftsgefühl in einer gut gelaunten und fröhlichen Gruppe mitradeln und einen schönen Ausflug machen zu können, hatten die Flüchtlinge hierbei auch die Gelegenheit das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu üben.
Bei unseren Touren sind alle Puchheimer herzlich eingeladen mitzuradeln und beim anschließenden Biergartenbesuch ein bisschen mehr über unsere Geflüchteten und deren Vergangenheit oder ihre Zukunftspläne zu erfahren.
Mehr Informationen zu geplanten Touren finden Sie unter www.www.asylhelfer-puchheim.de.

Report

Herzliche Einladung an alle, mit uns das Radl drei Wochen zu favorisieren. Die Aktion ist so einfach wie genial gleichermaßen: alle Teilnehmer versuchen bei jeder Gelegenheit das Radl zu verwenden und die Kilometer dabei zu erfassen. Sei es die Fahrt zum Einkaufen, in den Biergarten, ins Büro, in die Eisdiele oder der Sonntagsausflug. Wir wollen dabei selbst lernen, wo die Infrastruktur für Radler Schwächen hat und freuen uns über Mitstreiter. Auf geht‘s, Ihre Freien Wähler Puchheim

Report

Hallo Puchheim!
Erstmalig radelt dieses Jahr auch die Buchhandlung und wir freuen uns auf und über viele Teilnehmer*innen.
Manchmal muss man die Prioritäten verschieben und so heißt es auch für uns die nächsten drei Wochen "Radeln statt lesen".
Wir wünschen uns allen viel Vergnügen und eine kräftige Pedale.

Report

Dran bleiben und immer nach Vorne schauen!

... einfach jeden Tag radeln!

Join team

Local partners and supporters