Coat of arms/logo

Leer (Ostfriesland)

TOUR du DUERF from 01.09. to 21.09.2018

  • 619,585

    kilometres cycled

  • 88

    t CO2 avoided

  • 155

    Teams

  • 2,927

    Active cyclists

  • 20/39

    Parliamentarians

Coat of arms/logo

Leer (Ostfriesland)

TOUR du DUERF from 01.09. to 21.09.2018

  • 619,585

    kilometres cycled

  • 88

    t CO2 avoided

  • 155

    Teams

  • 2,927

    Active cyclists

  • 20/39

    Parliamentarians

The following towns/communities have already registered:

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Stadt Leer (Ostfriesland) participated in TOUR du DUERF from 01. September to 21. September 2018.

Contact information

Ehler Cuno
Radverkehrsbeauftragter
Tel.: 0491 9782496

Karsten Everth
städt. Klimaschutz

leer at stadtradeln.de

Stadt Leer (Ostfriesland)
Fd. 2.61 Stadtplanung- und entwicklung
Rathausstraße 1
26789 Leer

Events

Alles außer gewöhnlich!!!

Genau wie IHR!!
Das ist ein Resultat von einem anderen Stern!

VIELEN LIEBEN DANK FÜR DIE TEILNAHME! IHNEN ALLEN WEITERHIN UNFALLFREIE UND GUTE FAHRT!

Downloads

Results overview - Europe

2,927 cyclists, of which 20 are members of the local parliament, have covered a total of 619.585 km by bike and therefore helped to avoid 87.981 kg of CO2 (calculation based on 142 g of CO2 per kilometre cycled).

This corresponds with 15,46 times the circumference of the earth.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists




Special categories

Ämter/Verwaltung: Team results – absolute

Ämter/Verwaltung: Team results – relative

Ämter/Verwaltung: Team with the most cyclists

Bürgerengagement/Ortsteile: Team results – absolute

Bürgerengagement/Ortsteile: Team results – relative

Bürgerengagement/Ortsteile: Team with the most cyclists

Familien: Team results – absolute

Familien: Team results – relative

Familien: Team with the most cyclists

Gesundheitswesen: Team results – absolute

Gesundheitswesen: Team results – relative

Gesundheitswesen: Team with the most cyclists

Kindergärten/Kitas: Team results – absolute

Kindergärten/Kitas: Team results – relative

Kindergärten/Kitas: Team with the most cyclists

Parteien: Team results – absolute

Parteien: Team results – relative

Parteien: Team with the most cyclists

Religiöse Gemeinschaften: Team results – absolute

Religiöse Gemeinschaften: Team results – relative

Religiöse Gemeinschaften: Team with the most cyclists

Schulen: Team results – absolute

Schulen: Team results – relative

Schulen: Team with the most cyclists

Universitäten/Hochschulen: Team results – absolute

Universitäten/Hochschulen: Team results – relative

Universitäten/Hochschulen: Team with the most cyclists

Unternehmen/Betriebe: Team results – absolute

Unternehmen/Betriebe: Team results – relative

Unternehmen/Betriebe: Team with the most cyclists

Vereine/Verbände: Team results – absolute

Vereine/Verbände: Team results – relative

Vereine/Verbände: Team with the most cyclists




STADTRADELN-Stars

Photo

Moin!
Ziel des STADTRADELN ist es, beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Die Sonderkategorie STADTRADELN-Star bietet die Möglichkeit, noch einen Schritt weiter zu gehen – denn STADTRADELN-Stars sollen 21 STADTRADELN-Tage am Stück kein Auto von innen sehen.
Diese Herausforderung nehme ich doch gerne an.

Als 6-Jähriger bekam ich mein erstes Fahrrad. Es war rot, hatte eine Klingel aber kein Licht. Das brauchte ich damals auch noch nicht, weil ich nicht im Dunkeln unterwegs war. Ab der sechsten Klasse fuhr ich jeden Morgen 7,5 Kilometer mit dem Fahrrad zur Schule und mittags 7,5 Kilometer zurück nach Hause. Mit dem Fahrrad war ich damals schneller als der Schulbus. Der Grundstein für ein Leben mit dem Fahrrad war gelegt. Mein erster Radurlaub führte mich mit Anfang 20 von Leer zum Bodensee, nach Österreich, in die Schweiz, nach Frankreich - und natürlich zurück.

Im vergangenen Jahr bin ich weniger als 6.000 Kilometer mit dem Auto, aber dank meiner 2.603 Kilometer beim STADTRADELN mehr als 10.000 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren. Von 4 Kilometern bei Regen oder Schnee ins Büro bis zu 200 Kilometer bei schönstem Wetter – das Fahrrad ist das Verkehrsmittel meiner Wahl. 365 Tage im Jahr. Das Stadtrad für kurze Entfernungen, das Winterrad mit Spikes für die Fahrten auf Eis und Schnee, das Faltrad für kurze Strecken im Urlaub, das Rennrad für sportliches Tempo, oder das Lastenrad für den Großeinkauf/ Zelturlaub - für jede Gelegenheit das passende Fahrrad zu haben, empfinde ich als großen Luxus. Als Gewinner des Deutschen Fahrradpreises 2018 darf ich jetzt auch noch mit einem E-Mountain-Bike auf die Straße.

In der Stadt und bei Entfernungen bis 10 Kilometer bin ich fast immer schneller mit dem Rad unterwegs als mit jedem anderen Verkehrsmittel. Das Fahrrad ist somit – zumindest in der Stadt - das schnellste und darüber hinaus das günstigste und gesündeste Fortbewegungsmittel. Über Parkplatzsuche und Staus muss man sich als Radfahrer keine Gedanken machen.

Durch meine Fahrraderlebnisse in Dänemark und in den Niederlanden ist mir deutlich geworden, dass es in Leer bei der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes noch sehr viel schneller vorangehen muss. Dafür engagiere ich mich und hoffe, dass auch Leer schon bald als „Fahrradfreundliche Kommune“ von der AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e.V.) zertifiziert wird. Und natürlich muss auch das „Klimaschutzkonzept der Stadt Leer“ zügig umgesetzt werden. Nicht umsonst heißt das Motto „Radeln für ein gutes Klima“.

Ich wünsche uns allen, dass beim diesjährigen STADTRADELN wieder viele Kilometer zusammen kommen und so manche/r Gefallen daran findet, auch nach den drei Wochen STADTRADELN mehr mit dem Fahrrad und weniger mit dem Auto zu fahren.

Mit fahrradverrückten Grüßen

Anton Scholtalbers

RADar! in Leer (Ostfriesland)

Team captains

Report
Photo

Anton Scholtalbers

Team: Critical Mass Leer

Radeln für ein gutes Klima! Mach' ich doch gern. Das Fahrrad ist das schnellste, gesündeste und günstigste Verkehrsmittel in der Stadt. Alle Fahrten bis 30 Minuten bzw. 10 Kilometer kann man sehr gut mit dem Fahrrad erledigen. Mit dem Pedelec geht's noch weiter und bequemer. Einkaufen mit dem Fahrrad ist kein Problem. Fahrradtaschen, ein Korb auf dem Gepäckträger oder ein Fahrradanhänger machen den Einkauf leicht. Wer mehr transportieren will, fährt mit dem Lastenrad. Wer keins hat, kann LARA L. das Lastenrad für Leer ausleihen. Leer bezeichnet sich schon lange als Fahrradfreundliche Stadt. Mit der Modernisierung des Innenstadt Rings wird Leer zur Fahrradstadt zum Vorzeigen. Gemeinsam Radeln für ein gutes Klima in der Stadt. JEDE und JEDER kann mitmachen. DU auch! Schwing dich auf's Rad!

Report
Photo

Gundela Fink-Trudrung

Team: ADFC Leer

RADELN FÜR EIN GUTES KLIMA! Jede/r ist herzlich eingeladen, im Team ADFC während des Aktionszeitraumes sich dem Wettbewerb zu stellen und Fahrradkilometer zu sammeln. Damit zeigen wir Stärke und unterstreichen, wie wichtig eine bessere Infrastuktur für den Radverkehr ist. Denn das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Zukunft, gerade im innerstädtischen Bereich ist das Rad das Verkehrsmittel erster Wahl. Der Radler fährt umwelt- und gesundheitsbewußt. Ob die Fahrt zum Kindergarten, zur Schule, Arbeit , Einkauf oder der Ausflug und im Urlaub, jeder km zählt! Macht mit!

Report

St. Marien radelt für die Zukunft unserer Kinder!
Dieses Jahr sind wir, der Kindergarten St. Marien, wieder beim Stadtradeln der Stadt Leer dabei.
Mit Kindern, Eltern, Großeltern, Mitarbeitern und „Freunden des Hauses“ möchten wir nicht unbedingt die meisten Kilometer, sondern alltäglichen Umwelt- und Klimaschutz er“fahren“.
Am Ende entscheiden die gefahrenen Kilometer, das heißt, jede(r), die /der Fahrrad fährt und sich anmeldet, hilft der Stadt, dass sie vorne „mitfährt“
Das ist gut fürs Klima, gut für die Gesundheit und gut für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung und mehr Radverkehrsförderung!
Das Kindergartenteam wünscht „Gute Fahrt“

Report

Die Polizeiinspektion Leer/Emden unterstützt auch in diesem Jahr die Kampagne „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“. Die Nutzung des Fahrrades entlastet nicht nur die Umwelt, sondern reduziert auch die Verkehrsbelastung in den Städten. Oftmals können kleinere Erledigungen mit dem Fahrrad zudem auch zeitsparender erledigt werden, da der Nutzung des Autos in der Innenstadt durch die enge Bebauung sowie der Verkehrsführung Grenzen gesetzt sind. Auch im Einsatz- und Streifendienst setzen wir im täglichen Dienst aus diesem Grund seit Anfang 2015 im Rahmen des Projekts „Pedale statt Blaulicht“ neben den herkömmlichen Funkstreifenwagen Fahrräder ein. Bitte unterstützen Sie die Aktion, damit die Fahrradstadt Leer auch 2018 wieder vorne mitfährt

Report
Photo

Beatrix Kuhl

Team: RaDhaus & Co.

Radfahren ist in Leer längst Bestandteil der städtischen Mobilität, mit all den damit verbundenen Vorteilen – nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Stadt als Ganzes. Unzählige Bürgerinnen und Bürger nutzen das Rad, um flexibel und schnell zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen zu gelangen oder auch nach Feierabend oder am Wochenende zur Entspannung.
Radfahren und Leer, das gehört ganz offensichtlich einfach zusammen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei unserer ersten Teilnahme am Stadtradeln im letzten Jahr die Resonanz so überwältigend war, dass Leer bundesweit in seiner Größenklasse auf dem ersten Platz landete und damit im Rahmen dieser Aktion einen überdurchschnittlichen Beitrag zum Klimaschutz leistete?
Was mich besonders beeindruckt hat, war die Begeisterung im Miteinander, war dieses besondere WIR-Gefühl in unserer Stadt während der Stadtradel-Aktion. Ich freue mich bereits jetzt darauf, auch im September 2018 vielen Leeranerinnen und Leeranern gut gelaunt auf dem Rad zu begegnen!
Beatrix Kuhl
(Bürgermeisterin)

Report

Das Team der AOK Leer ist auch in diesem Jahr gern wieder beim Stadtradeln dabei. Gleich nach der AOK-Mitmachaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" (jedes Jahr vom 1. Mai bis 31. August) starten wir wieder durch und tun etwas für unsere Gesundheit und unsere Umwelt!

Report

Moin!

Auch in diesem Jahr sind wir, die Kinder, Eltern, Mitarbeiter, Großeltern und Freunde des Kindergartens Pusteblume, wieder Teil der Klimaschutzkampagne "Stadtradeln".


Im vergangenen Jahr haben wir viele Kilometer auf dem Fahrrad statt im Auto verbracht. Das wollen wir auch dieses Jahr wieder schaffen.

Je mehr man das Fahrrad nutzt, desto selbstverständlicher greift man zum Fahrrad- als zum Autoschlüssel, wenn man das Haus verlässt. Das wollen wir erreichen und somit das Klima schützen!


Wir wünschen uns allen tolles Wetter bzw. gute Regenkleidung für die Stadtradelzeit und immer genug Luft in den Reifen! Gute Fahrt!

Report
Photo

Kerstin Hock

Team: Sami

Für Leer radeln bis der Sattel brennt! Jeder kleine Kilometer zählt für Leer, das Klima und die eigene Gesundheit.

Report
Photo

Stefan Waltemathe

Team: SaddleHeroes

Moin Velosophen!

Nach dem letztjährigen Erfolg dieser Veranstaltung nehmen wir in diesem Jahr als Team namens "SaddleHeroes", sprich Sattelhelden, teil.

Wir, die Sattelhelden, sind langjährige Radfahrer und lieben, nein besser, leben das Biken per Pedale. Wir sitzen ganzjährig auf unseren Velos und biken per Pedale bei Wind und Wetter zu jeder Jahreszeit.

Es geht uns bei dieser Veranstaltung um den aktiven Beitrag für den Klimaschutz und um das Verständnis, das Fahrrad noch mehr aktiv in unserem alltäglichen Leben einzusetzen.

Also lasst uns Kilometer rocken. Aber immer mit Spaß an der Sache für den Klimaschutz.

Seid herzlichst eingeladen, Euch auch an dieser Veranstaltung zu beteiligen. Gerne auch in unserem Team.

Mit fahrradverrückten Grüßen

wiz.bolt (Stefan Waltemathe)

Report
Photo

Horst Rohlfs

Team: Landkreis Leer

Wir Ostfriesen packen an – diese Eigenart will die Kreisverwaltung des Landkreises Leer auch beim diesjährigen Stadtradeln unter Beweis stellen und mit einem eigenen Team einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leisten!

Der Landkreis Leer zeichnet sich durch Vielfalt aus: Die Insel Borkum, Küste, weite Landschaft, hier und da ein Wald, drei Flüsse, viele Kanäle. Nur Berge fehlen. Für den Ostfriesen und die Mitarbeiter der Kreisverwaltung die besten Bedingungen sich auf Fahrrad zu schwingen. Ob Pedelec, Mountainbike oder Trekkingrad – die Mitarbeiter des Landkreises Leer haben Spaß am Radeln.

Mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen – das Klima zu schonen – setzt der Landkreis Leer bereits seit 2014 auf E-Mobilität. Mit einem gemeinsamen Team beim Stadtradeln können wir gemeinsam einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Als Verwaltungsmitarbeiter/innen beweisen wir gleichzeitig: Und sie bewegen sich doch…

Wo andere Urlaub machen, lässt es sich auch im Alltag bestens aushalten – in diesem Sinne wünschen wir allen Radlern schöne Strecken und gute Fahrt!

Join team

Local partners and supporters

Multi SB- Warenhäuser
Autohaus Scholtalbers
OrgaData AG
AS Steuerberatungsgesellschaft mbH
Spaß mit Sport Inh. Edzard Wirtjes
Deutsche Verkehrswacht Niedersachsen
Polizeiinspektion Leer/Emden
ADFC Leer