Coat of arms/logo

Langen (Hessen)

TOUR du DUERF from 06.05. to 26.05.2018

  • 109,557

    kilometres cycled

  • 16

    t CO2 avoided

  • 28

    Teams

  • 496

    Active cyclists

  • 14/45

    Parliamentarians

Coat of arms/logo

Langen (Hessen)

TOUR du DUERF from 06.05. to 26.05.2018

  • 109,557

    kilometres cycled

  • 16

    t CO2 avoided

  • 28

    Teams

  • 496

    Active cyclists

  • 14/45

    Parliamentarians

The following towns/communities have already registered:

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Stadt Langen (Hessen) participated in TOUR du DUERF from 06. May to 26. May 2018.

Contact information

Sandra Trinkaus
Umweltberaterin

Tel.: 06103 203 391
strinkaus at langen.de

Stadt Langen (Hessen)
FB 1/ FD 13/ Bauwesen, Stadt- und Umweltplanung
Südliche Ringstr. 80
63225 Langen


ADFC Langen/Egelsbach
Walther Ludwig
Telefon: 06103 52237
E-Mail: Walther.Ludwig at gmx.de

Events

Eröffnung Stadtradeln 2018
Siebenschläfer-Maimarkt
Wassergasse Langen
14 Uhr: ADFC -Infostand, danach gemeinsame Radtour mit dem ADFC Langen/Egelsbach

Abschlussfeier und Urkundenübergabe 2018
Rathaus Langen, Südliche Ringstraße 80
Foyer 1. OG
Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung draußen statt.
19 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

Downloads

Results overview - Europe

496 cyclists, of which 14 are members of the local parliament, have covered a total of 109.557 km by bike and therefore helped to avoid 15.557 kg of CO2 (calculation based on 142 g of CO2 per kilometre cycled).

This corresponds with 2,73 times the circumference of the earth.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists




Special categories

Wettbewerb Schulradeln: Team results – absolute

Wettbewerb Schulradeln: Team results – relative

Wettbewerb Schulradeln: Team with the most cyclists




STADTRADELN-Stars

RADar! in Langen (Hessen)

Team captains

Report

Bereits zum achten Mal nehme ich beim Stadtradeln teil. Zum fünften Mal als Teamkapitän. Jeder Kilometer der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, trägt zu weniger Verkehrsbelastung, weniger Abgasen und weniger Lärm bei. Wir werben für das Fahrrad – ein umweltfreundliches Verkehrsmittel. Auch in diesem Jahr starten wir wieder mit zwei Teams. Im Team RB NEUE MITTE OBERLINDEN (AINMO mit über 300 Unterstützern) ist wieder Jörg S. Teamkapitän. Tragt euch ein oder meldet euch einfach. Ein unfallfreies Stadtradeln 2018 wünschen wir allen Teilnehmern.

Report
Photo

Simon Geissler

Team: IJG Langen

Meine Begeisterung zum Radfahren rührt von frühester Kindheit. Höhepunkt dessen war die Radreise von Langen nach Graz. Wir als Gemeinde wollen ein Zeichen setzen. Unser Schöpfer hat uns eine Erde gegeben. Und wir haben die Verantwortung im Umgang mit dieser.
Stadtradeln ist eine tolle Aktion. Sie verbindet die Freude am Radfahren mit dem Wettbewerbsgedanken der Teams gegeneinander. Und dass motiviert.
Die Städte und Gemeinden haben viel für den Radverkehr gemacht. Und das begrüße ich.
Wir für den Klimaschutz, das mehr Menschen auf das Rad umsteigen.

Report
Photo

Margarete Rölz

Team: Weltladen

Viele Radtouren beginnen an einem Bahnhof, wie hier unsere wunderbare Tour von Straßburg durchs Elsaß nach Colmar und schließlich nach Freiburg. Die Verbindung von Bahn und Fahrrad eröffnet auch nicht so sportlichen RadlerInnen einen weiten Radius für größere und kleinere Touren. So kann man auf umweltfreundliche Weise sein Land und die Nachbarregionen erkunden.
Margarete Rölz

Report

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Fahrradfreundinnen und -freunde in Langen,

herzlich Willkommen beim Offenen Team Langen.
Hier sind alle Radler/innen, egal ob klein oder groß, jung oder alt, Hobbyradler oder Vereinssportler gern gesehen. Kommen Sie einfach in unser Team und radeln Sie mit!

Sandra Trinkaus/Stadt Langen

Report

Dieses Jahr wird der ultimative Testlauf für ein bürgerfreundliches Langen gestartet. Weniger Autoverkehr, mehr Fussgänger, mehr Radfahrer.

Vielleicht nicht ganz freiwillig, aber durch die Sperrung der Brücke über die Bahn werden hoffentlich viele Autofahrer das Fahrrad neu oder wiederentdecken. Es ist und bleibt unübertroffen beim Verhältnis 'Zeit-zum-Ziel / Umweltfreundlichkeit'.

Mit dem Fahrrad ist man etwa vier mal so schnell wie zu Fuss und mit der Brückensperrung wahrscheinlich doppelt so schnell wie mit dem Auto. Man spart sich außerdem das nervige Parkplatzsuchen. Mit dem Fahrrad parkt man immer direkt vor dem Ziel.

Also los geht's Freunde !

GEBT ALLES !

Report
Photo

Armin Dittschar

Team: Langener Pendler 2018

Eine offene Gruppe für Leute, die in irgendeiner Weise regelmäßig von A nach B pendeln.

Meine Strecke führt mich von Langen nach Niederrad zur Arbeit. Die Benutzung des Autos aber auch der Bahn versuche ich zu vermeiden. Ich bevorzuge das Rad! Das ist zeitlich flexibler als die Bahn und man steht trotzdem nicht im Stau. Vor allem aber ist der tägliche Sport auch gleich mit dabei.

Während des Stadtradelns ist es das Ziel noch ein paar Umwege zu fahren. Die letzten beiden Jahre lag das Deutsche Eck auf dem Weg. Diese "Tradition" möchte ich natürlich fortsetzen. ;-)

Report

User Motto für Langen: *Wir entlasten Langen* mit unseren Cargobikes.

Kindertransport oder den geliebten Vierbeiner mit auf die Radtour nehmen, Einkaufen fahren ohne Parkplatzsuche oder die Fahrt zur Arbeit als Fitness-Einheit nutzen und dabei am Stau vorbeirollen. Lastenrfahräder sind innovative "Hingucker" und (im Gegensatz zu Kraftfahrzeugen) absolute Sympathieträger.

3 Wochen ohne Auto - für uns kein Problem! Wir leben in Langen und arbeiten in Frankfurt am Main. Jeder mit und/oder ohne Cargobike ist in unserem Team herzlich willkommen! 

Gemeinsame Ausfahrten wären toll und wünschenswert.

Report

„Radeln in Stadt und Land – täglich, ganzjährig und lebenslänglich“ das ist mein (Fahrrad-Fahr-) Motto.

Beim Stadtradeln des Klimabündnisses steht der Umweltaspekt - die CO2-Einsparung bzw. CO2-Vermeidung, die erreicht wird, wenn das Auto stehen bleibt und die Strecken mit dem Fahrrad bewältigt werden - im Vordergrund.

Für den öfteren Umstieg vom Auto auf das Fahrrad sind jedoch vor allem gute und sichere Verkehrsbedingungen erforderlich. Dieser Aufgabe widmet sich in Deutschland seit 1979 der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. (ADFC), die Interessenvertretung der Alltags- und Freizeitradler mit den Arbeitsschwerpunkten: Verkehrsplanung, Verkehrspolitik und Tourismus.
Für die Belange der RadfahrerInnen in der Stadt Langen und in der Region engagiert sich der 1997 von Langener Radlern

Report

Mit Musik fährt alles besser....

Report
Photo

Dörte Ruhaltinger

Team: Paul-Ehrlich-Institut

Im Mittelpunkt steht die Gesundheit - für das PEI- Stadtradel-Team und für das Paul-Ehrlich-Institut insgesamt.

Join team

Local partners and supporters