Coat of arms/logo

Denzlingen im Landkreis Emmendingen

TOUR du DUERF from 03.07. to 23.07.2020

  • 407

    Active cyclists

  • 11/22

    Parliamentarians

  • 28

    Teams

  • 115,437

    geradelte Kilometer

  • 17

    t CO2 avoided

Coat of arms/logo

Denzlingen im Landkreis Emmendingen

TOUR du DUERF from 03.07. to 23.07.2020

  • 407

    Active cyclists

  • 11/22

    Parliamentarians

  • 28

    Teams

  • 115,437

    geradelte Kilometer

  • 17

    t CO2 avoided

The following towns/communities have already registered:

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Gemeinde Denzlingen im Landkreis Emmendingen participated in TOUR du DUERF from 03. July to 23. July 2020.

Contact information

Lena Hartmann-Kist
Klimaschutzkoordinatorin

Tel.: 07666 611-232
denzlingen at stadtradeln.de

Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
79211 Denzlingen

Radkultur BW

Events

Aufgrund der Corona - Auflagen finden dieses Jahr leider keine Rahmenveranstaltungen rund um´s STADTRADELN statt. Eine Preisverleihung ist für Herbst geplant. Alle Teilnehmer werden hierzu zeitnah informiert.

Information

Verlosung

Unter allen Teilnehmern, die sich bis zum Start der Aktion am 03. Juli angemeldet haben, verlosen wir zehn Fahrradinspektionen, zehn Familieneintrittskarten für das MACH‘ BLAU,  zehn „Denzlinger“-Vesperboxen sowie eine E-Bike Ausleihe für zwei Personen über ein Wochenende.

Preise

In Denzlingen werden in folgenden Kategorien Preise verliehen:

  • Team mit den meisten Teilnehmenden,

  • Team mit den meisten km (absolut),

  • Team mit den meisten km pro Mitglied (relativ),

  • Radel-König*in

 

Mitmachen und Fotos vom Stadtradeln schicken

Die Teilnehmenden am STADTRADELN können Fotos im Aktionszeitraum vom 3. bis 23. Juli 2020 an das Landratsamt schicken, eine Auswahl wird auf Instagram veröffentlicht. Zur Auswahl und anschließenden Veröffentlichung über Instagram (www.instagram.com/landkreisemmendingen) werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, ihre Fotos von STADRADELN-Momenten im Landkreis per E-Mail an die Pressestelle zu senden (pressestelle at landkreis-emmendingen.de). Die Pressestelle benötigt hierzu von den Einsendern folgende Angaben:

    • Was zeigt das Foto?
    • Wo ist es entstanden (Ort)?
    • Wer hat das Foto aufgenommen? (Name)

Mit dem Einsenden eines Fotos ist das Einverständnis zur Veröffentlichung in Zusammenhang mit der Aktion STADTRADELN erteilt.

 

Was ist RADar! ?

RADar! ist eine Bürgerbeteiligungsplattform, die die Gemeinde Denzlingen den STADTRADELN Teilnehmern bereitstellt, um gezielter die Radinfrastruktur verbessern zu können. Registrierte STADTRADELN Teilnehmer können Schlaglöcher, plötzlich endende Radwege oder eine unübersichtliche Verkehrsführung direkt in einem digitalen Stadtplan melden.  Dies ist online über den eigenen Account oder von unterwegs über die STADTRADELN-App möglich. Die Meldungen fließen in die Entwicklung des Radwegekonzepts für Denzlingen mit ein. Nutzen Sie also die Chance, Ihr Wissen als Radexperten und Radexpertinnen des Alltags an die Verwaltung weiterzugeben!

Greeting

Image

Liebe Denzlinger und Denzlingerinnen!

„Das ist wie Radfahren, das verlernt man nicht.“

Diese Redewendung kennt vermutlich jeder und sie stimmt tatsächlich. Egal, wie lange der letzte Fahrradausflug bei Ihnen her ist – einmal wieder auf den Sattel gesetzt und Sie dürfen sich darauf verlassen, dass Sie die Balance auf den zwei Rädern wiederfinden, und schon sind Sie auf dem Weg.

Was wir jedoch vielleicht verlernen oder vergessen ist: für sich und den eigenen Körper Gutes zu tun. Dabei ist das gerade beim Rad fahren richtig einfach! Wer radelt, bewegt sich an der frischen Luft. Das ist gesund und stärkt das Immunsystem. Radfahren ist ein hervorragendes Mittel, um in Zeiten wie diesen den Körper fit zu halten und gleichzeitig den überfüllten Zügen und Bussen einfach davon zu radeln!

Was gesund für uns ist, ist auch gesund für die Umwelt und das Klima. Ein weiterer Vorteil des Radfahrens: jede und jeder Radelnde trägt zur Verringerung des CO2-Ausstoßes bei. Hier ist noch viel Potenzial: Gerade einmal zehn Prozent aller Wege in Baden-Württemberg werden mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Ich bin der Meinung, dies sollten wir gemeinsam positiv mitgestalten. Sie auch? Machen Sie mit beim STADTRADELN 2020!

Vom 03.07. bis 23.07.2020 treten Hunderte im Landkreis Emmendingen in die Pedale, sammeln Kilometer und sparen CO2!

Egal, ob Sie als Team starten oder als Einzelradler oder -radlerin, nutzen Sie diese Zeit, um das Auto stehen zu lassen. Oder nutzen Sie den Anlass, um dauerhaft auf das Rad umzusteigen!

Und es gibt Preise zu gewinnen: Unter allen Teilnehmern, die sich bis zum 01.07.2020 angemeldet haben, verlosen wir zehn Fahrradinspektionen, zehn Familieneintrittskarten für das MACH‘ BLAU,  zehn „Denzlinger“-Vesperboxen sowie eine E-Bike Ausleihe für zwei Personen über ein Wochenende. Vielleicht erradeln Sie auch einen der Preise für die meisten Kilometer?

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Radeln und Ihnen/ Ihrem Team viele Kilometer beim STADTRADELN!

Media

 

30. Juni 2020

16 Gemeinden, der Landkreis und elsässische Nachbarn sind dabei

AB FREITAG BEIM „STADTRADELN“ IN DIE PEDALE TRETEN

Kreis Emmendingen (us). Am Freitag geht’s los: 21 Tage lang, vom 3. bis 23. Juli 2020 sollen im Landkreis Emmendingen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt werden – bei der Aktion STADTRADELN zählt alles, was auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule und auch in der Freizeit per Rad absolviert wird. Mitmachen kann jeder und jede, der sich bis zum Start oder auch danach noch registriert, damit die „erstrampelten“ Kilometer auch zählen

Der Landkreis Emmendingen macht bereits zum zweiten Mal bei der Aktion mit und konnte, wie Landrat Hanno Hurth beim Pressetermin zum Start der Aktion im Innenhof des Landratsamtes mitteilte, die Zahl der teilnehmenden Städte und Gemeinden gleich verdoppeln: 16 Städte und Gemeinden sind dabei und erstmals auch die Nachbarregion aus dem Elsass. Bis Dienstag hatten sich schon 1.345 Radler in 226 Teams für die Teilnahme registriert, in den kommenden Tagen sind weitere Meldungen möglich.

Der Landrat rief alle dazu auf, „sich in den Sattel zu schwingen“ und für den Klimaschutz zu radeln.

Die Freiämter Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench freute sich ebenfalls über das Interesse an der Aktion und lobte den „gesunden Wettbewerb unter den Städten und Gemeinden“ für den Klimaschutz.

Der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Emmendingen, Philipp Oswald, der die Aktion mit den Städten und Gemeinden koordiniert, verwies darauf, dass jeder gefahrene Kilometer sowohl zum Ergebnis der eigenen Gemeinde als auch zum Gesamtresultat des Landkreises beiträgt. Endingen hat dabei übrigens einen Titel zu verteidigen als Spitzenreiter im Landkreis bei der STADTRADEL-Aktion im vergangenen Jahr, der gleichzeitig einen hervorragenden 6. Platz im bundesweiten Ranking bedeutete.

Erstmals machen Bürgerinnen und Bürger aus dem benachbarten Elsass bei der internationalen Aktion mit. Damit, so Bürgermeister Patrick Barbier aus Muttersholtz, wolle man nicht nur die grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Klimaschutz verstärken, sondern auch „Brücken schlagen zwischen den beteiligten Regionen“. Für den 18. Juli 2020 ist im Rahmen einer Radtour ein Treffen der deutschen und französischen Radler auf der Rheinbrücke bei Sasbach am Kaiserstuhl geplant.

Am Starttag, Freitag, 3. Juli 2020 lädt Endingen um 17:00 Uhr zu einer Auftakttour nach Forchheim ein. (Anmeldung unter www.klimaschutz-endingen.de

Am Sonntag, 5. Juli 2020 steht in Waldkirch eine „Tour de Waldkirch“ auf dem Programm (Infos: https://www.stadtradeln.de/waldkirch)

Vörstetten startet am Freitag, 17. Juli 2020 um 17:00 Uhr zu einem Gemarkungsradeln (Infos:www.voerstetten.de)

Image – click to enlarge

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
All inhabitant categories
Einträge pro Seite:
20
50
100
All inhabitant categories
Denzlingen im Landkreis Emmendingen gehört zum Landkreis Emmendingen.

Zur Auswertung im Landkreis

STADTRADELN-Stars

Photo

Im letzten Jahr haben wir beim Stadtradeln drei Wochen auf das Autofahren verzichtet. Das hatte unseren Alltag sehr verändert. Das Einkaufen von Getränkekisten und das Wegbringen von Grünschnitt ging auch mit einem Fahrradanhänger. Das Klassenfest in Freiamt war auch mit dem Fahrrad zu erreichen. Wir waren uns sicher, dass es vor allem eine Frage der Gewohnheit ist, wie man mobil unterwegs ist. Seit der letzten Aktion fahren wir im Alltag weniger Auto. Unser Auto parkt die meiste Zeit.

Mit der Teilnahme in diesem Jahr wollen wir uns wieder daran gewöhnen nur Fahrrad zu fahren. Eine Herausforderung wird eine geplante Kanutour sein. Wir sind uns sicher, dass es kein Problem ist, mobil ohne Auto zu sein.

Viele Grüße

Volker Druba & Simone Schmitt-Druba

Photo

Jetzt heißt es wieder Stadtradeln - gerade in den Corona-Zeiten ist das Fahrrad ein ideales Fortbewegungsmittel. Man kann dem Gedränge in Bussen und Bahnen aus dem Weg gehen und bekommt seine tägliche Dosis Bewegung gratis dazu - mit dem Auto geht das nicht. Ich freue mich, dass Denzlingen wieder als Kommune dabei ist und gerne "spende" ich meine Fahrradkilometer, die durch meine Autofreiheit automatisch zusammen kommen, ans Stadtradeln.

Fahrrad fahren bedeutet für mich Freiheit - und ohne Auto zu leben bedeutet, dass man gar nicht erst in Versuchung kommt, kurze Strecken motorisiert zurückzulegen.  Und wenn mit der frische Wind um die Nase weht bin ich einfach nur glücklich.

Viele Grüße,

Björn Haake

Vorstand

adfc Freiburg-Emmendingen-

Breisgau-Hochschwarzwald

RADar! in Denzlingen im Landkreis Emmendingen

Team captains

Statistiken der letzten Jahre

  • Cyclists

  • Parliamentarians

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 avoided

Local partners and supporters